Portrait

„Töne zu formen ist mir ein Grundbedürfnis"

Nell Kura, gebürtige Polin, aufgewachsen in Freiburg im Breisgau,

erhielt im Alter von 10 Jahren ihren ersten Harfenunterricht. 

Beinahe alljährlich nahm sie am Musikwettbewerb „Jugend Musiziert“ teil und wurde dabei mehrfach erste Bundespreisträgerin.

 

Bereits mit 13 Jahren machte sie in diversen Orchestern ihre ersten symphonischen Klangerfahrungen.

Als Jungstudentin bildete sie sich in der Klasse von Prof. R. Yamahata in Trossingen weiter und wirkte im Bundesjugendorchester mit.

 

2007 wurde sie in die Klasse von Prof. Kirsten Ecke an der Musikhochschule Freiburg aufgenommen und wurde während ihrem Studium akkreditierte Aushilfe in der „Württembergischen Philharmonie Reutlingen“, dem Symphonieorchester Bern (CH) und dem „Philharmonischen Orchester Freiburg“. 

 

2013 absolvierte sie mit hervorragendem Erfolg den „Master of Music“mit Schwerpunkt Orchestermusik und ist seither als freischaffende Harfenistin tätig.

 

Neben solistischen und symphonischen Projekten erforscht sie mit Begeisterung das Klangspektrum des Instruments mit ihrem langjährigen Harfenduo 

„Aurea“. 

 

Als Harfenlehrerin war sie zwei Jahre an der Musikschule Freiburg tätig und unterrichtet weiterhin Privatschüler in Basel.

 

Durch ihr Interesse an der heilsamen Wirkung von Musik und Klang besuchte sie 2017/18 am „ Institut für Harfe und Musikheilkunde"  den Lehrgang Musikheilkunde bei Uschi Laar und zertifiziert sich derzeit als „Musikerin am Krankenbett“ um die Musik auch in den sozialen Dienst zu stellen.